Das solltet Ihr über das Angeln mit Drop Shot wissen

Angeln mit Drop Shot

Das Drop Shot Rig gehört im allgemeinen zur Kategorie Finesse-Angeln in klaren, ruhigen Gewässern. Natürlich gibt es Ausnahmen, wo man etwas schwerer und größer, oder auch in trüberen Gewässern damit fischt – doch egal wie oder wo man diese Angeltechnik betreibt, sollte man die folgende Faktoren beachten, um dieses Rig effektiv einsetzen zu können.

Die richtige Kombo für das Angeln mit Drop Shot

Das Fischen mit einem Drop Shot Rig ist eine feine Angelegenheit. Einer der größten Fehler, den Anglerinnen und Angler machen, ist eine ungeeignete Kombo zu wählen. Von der Angelrute, zur Wahl der Schnur, bis hin zu einem falschen Angelköder. Um das optimale Angelerlebnis zu bekommen, solltet Ihr daher folgendes beachten:

Die richtige Angelrute für das Drop Shot

Reden wir nicht lange drum herum, eine zu steife Angelrute ist das Gegenteil von dem, was Ihr für das Angeln mit Drop Shot wollt oder fischen solltet. Man benötigt hierfür keine Rute mit einer Heavy Action oder einer sehr straffen Spitze. Optimal für diese Technik ist eine Rute mit einer sogenannten Solid Tip, einer Vollcarbonspitze, die einen sehr guten Kontakt zum Gewässeruntergrund herstellt und eine sehr gute Bissübertragung besitzt – Finesse eben.

Natürlich kann man auch eine Fast Action-Rute fischen. Hier sollte man dennoch darauf achten, dass die Spitze schön mitarbeitet und nicht bretthart ist.

Einer der wichtigsten Gründe hierfür ist auch ganz schnell erklärt. Fischt man eine dünnere Schnur, z.B. eine 6lbs geflochtene Angelschnur und setzt seinen Anhieb mit einer zu straffen Rute, riskiert man, dass die Schnur reißt und man seinen Fisch noch vor dem Drill verliert.

Die beste Schnurgröße für das Drop Shot Rig

Eine Rute für alle Rigs? Gerade bei Anglerinnen und Anglern, die mit einer Spinning-Kombo ans Wasser gehen, greift diese These. Warum auch mehrere Ruten mit sich herum schleppen, wenn meine eine Kombo doch alles kann?

Hier spricht nichts gegen, denn mal abgesehen vom Fischen mit einer Baitcaster, ist gerade ein Vorteil bei Spinning-Kombos, dass man viele Techniken einfach und mit einer Rute fischen kann. Beachtet bei der Wahl Eurer Drop-Shot-Kombo immer noch beim Finesse-Angeln wiederfinden sollte.

Aber zur Schnur. Generell fischt man eine Drop-Shot-Montage mit einer leichten Rute, einer 2000-3000er Rolle und einer Schnur zwischen 6lbs – 10lbs.

Merke: Dickere Schnüre haben eine schlechtere Bissübertragung und übertragen kaum den Kontakt zum Boden.

Bei der Wahl der richtigen Schnur fällt meine Empfehlung daher immer auf eine geflochtene Angelschnur. Weder Mono, noch Fluorocarbon sind hierfür zu empfehlen, außer als Vorfach bzw. Drop-Shot-Montage.

Tipp: Verbindet Eure geflochtene Hauptschnur mittels FG-Knoten mit Eurer Fluorocarbon-Vorfachschnur. Dieser Knoten hält bombenfest und lässt Euch nicht im Stich.

Geflochtene Angelschnur

Sunline XPlasma Asegai PE | 8-Braid

 34,95

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Yamatoyo Resin Sheller PE 150m

 19,99 24,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline Career High 6

 34,95 36,95

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline Siglon PE X8

 24,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline Siglon PE X4

 16,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline NEW Saltimate Cast Away

 39,99 49,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Das richtige Terminal Tackle

Finesse Finesse Finesse! Es gibt viele Größen und Arten von Blei oder Haken. Oft fällt die Wahl auf das, was man in seiner Tacklebox findet. Ein zu schweres Blei und zu großer Drop-Shot-Haken gehören aber zu den gängigsten Fehlern beim Angeln mit einer Drop-Shot-Montage.

Hierbei geht es nicht darum, einen Jig durch Kraut oder Cover zu ziehen. Drop Shot ist eine feine Angelei, die ebenfalls feines Terminal Tackle beinhaltet. Im Detail bedeutet das, dünne Haken in Größe 1 oder Größe 2 zu verwenden. Je größer Ihr Euren Haken wählt, desto mehr beeinflusst Ihr die Aktion Eures Drop-Shot-Köders. Ein größerer Haken hilft weder dabei, weiter zu werfen, noch größere Fische zu fangen – im Gegenteil. Ihr fischt mit einer leichten Rute, einer weichen Spitze und einer dünnen Schnur. Hier einen großen und schweren Haken zu verwenden macht ihn zum schwächsten Glied in Eurer Kette, was den Anhieb negativ beeinflusst.

Tipp: für das kraut- und hängerfreie fischen, könnt Ihr auch einfach Euren Köder weedless auf einen Offset-Haken ziehen.

 3,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,90

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Die richtige Wahl für das Drop-Shot-Blei

Da wir immer noch von Finesse sprechen, kann sich der ein oder andere bereits denken, was für Gewichte bei einem Drop Shot Rig Sinn machen. Je nachdem, wie flach mein Gewässer ist, bewegen sich die meisten Montagen im Bereich zwischen 3-7 Gramm, was vollkommen ausreicht, um auch tiefere Stellen zu fischen und dennoch den Köder am Boden zu führen. Selbst wenn man etwas tiefer fischen möchte, sollte, man seine Montage nicht zu sehr überbleien. Ein Gewicht bis maximal 10 Gramm reicht vollkommen aus, um seinen Köder tief präsentieren zu können. Natürlich fischen viele auch in Gewässern mit reichlich Strömung, diese Gewässer nehme ich hier allerdings aus.

Tipp: Nutzt einen Palomarknoten, um Euren Drop-Shot-Haken anzuknoten. So bleibt Euer Haken waagerecht stehen und Euer Köder kann optimal arbeiten.

 4,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,95

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 1,95

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 1,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Die besten Köder für das Drop Shot Rig

Die richtige Wahl des Drop-Shot-Köders ist oft Ansichtssache und verleitet auch zum Testen von Ködern, die man so nie an einem Drop Shot Rig sieht. Das macht das Ganze auch etwas spannender, denn eigentlich sind dieser Montage keine Grenzen gesetzt. Oder? Nicht ganz.

Weniger ist oft mehr, denn Ihr solltet einen Angelköder wählen, der nicht zu viel Aktion und Druck unter Wasser machen möchte. Pintails, Minnows, Würmer oder auch kleine Krebse mit dezenten Gliedmaßen und einer feineren Aktion, wie z.B. beim Keitech Crazy Flapper 2.8“ sind bestens geeignet und verleihen dem langsamen Führungsstil eines Drop Shot Rigs noch einmal das nötige Etwas.
Köder mit zu vielen Gliedmaßen und zu viel Köderspiel verdrängen zudem eine Menge Wasser und verursachen immer einen gewissen Auftrieb, was dem gewünschten Bodenkontakt entgegenwirkt. Bleibt also besser bei Ködern, die Eure Montage dort lassen, wo der Fisch meistens steht – am Gewässerboden.

Zur Info: Gesalzene Baits haben von Haus aus einen stärkeren Auftrieb, als ungesalzene. Ihr könnt stark gesalzene Köder mit lauwarmen Wasser waschen, um den Salzgehalt und somit den Auftrieb zu reduzieren.

 11,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Gummikrebse

Noike Yabby 1.9″

 7,99

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,95

Enthält 16% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Wann macht ein Drop Shot Rig Sinn?

Drop Shot ist eine langsame Angelei, die gerade an Tagen Sinn macht, wenn sonst überhaupt nichts funktioniert. Warum fischt man aber mit einem Drop Shot Rig? In den meisten Fällen, weil es die beste Montage ist, wenn man Bodenkontakt möchte. Es lässt sich besser führen als ein Texas- oder Carolina Rig, da sich das Blei ständig auf dem Gewässergrund befindet und Ihr so auch Euren Angelköder feiner führen könnt. Zudem ist die Führung meist dezenter und die Bewegung Eures Köders nicht so aggressiv und druckvoll. Diese Kombination aus langsamer Führung und statischerem Köderspiel hat oft eine tolle Wirkung auf träge Fische.

Bestandteile eines Drop Shot Rigs

Eine Drop-Shot-Montage besteht im Wesentlichen aus folgenden Komponenten:

  • Geflochtene Angelschnur (6lbs – 10lbs)
  • Vorfachschnur aus Fluorocarbon
  • Wirbel oder Verbindungsring
  • Vorfach aus Fluorocarbon
  • Drop-Shop-Haken Größe 1 oder 2
  • Weedless: Offset-Haken Größe 1 oder 2
  • Drop-Shot-Blei bis maximal 10 Gramm

Wie man einen Drop-Shot-Haken knotet seht Ihr hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tarek vom Team A-Game Fishing iat Das Angeln auf Hecht

Tarek
Teamangler bei A-Game Fishing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.