Alles was Ihr über Angelschnüre wissen solltet

Alles zum Thema Angelschnur

Welche ist die beste Angelschnur? Was ist der Unterschied zwischen Monofiler- und geflochtener Angelschnur? Was bedeutet PE-Braid und ist Fluorocarbon als Vorfach wirklich nicht hechtsicher? Diese und viele andere Fragen beantworten wir Euch hier.

Welche Angelschnur ist die Beste?

Welche Angelschnur die Beste ist, fragen viele Anglerinnen und Angler. Ob in Foren, in den sozialen Medien oder anderswo. So genau kann man diese Frage aber leider nicht beantworten.

Es gibt unglaublich viele Hersteller auf dem Markt, die vernünftige Schnüre produzieren. Manche sind besser, von Manchen lässt man lieber die Finger. Es gibt ein paar Hersteller, die verlieren ein bisschen schneller ihre Farbe, dafür halten sie lange, ohne sich aufzuriffeln. Andere sind super für Stationär Rollen, machen an Baitcastern aber wenig Sinn. Ob Ihr jetzt auf Mono, Fluorocarbon oder PE-Schnüre zurückgreift, müsst Ihr für Euch selbst entscheiden. Wer sich mit der Materie beschädigt, der wird aber relativ schnell feststellen, dass es durchaus Sinn macht, die ein oder andere Schnur zu testen und sich selbst ein Bild zu machen. Hinzu kommt natürlich noch die Art des Köders, die man fischen möchte. Die beste PE-Schnur wird im Vergleich zu FC selten so gut performen, wenn man Twitchbaits, Crankbaits oder auch Jigs im Cover fischt. Dafür kann man im Umkehrschluss keinen guten Lauf bei FC in Kombination mit Topwater-Ködern erwarten. Hier spielt die Sinkeigenschaft der Schnüre eine größere Rolle als z.B. die Schnurstränge oder Sichtbarkeit.

Mono und Fluorocarbon sind im Vergleich zu Geflecht auch eindeutig die bessere Wahl, wenn man auf Forellen oder mit vibrierenden Blechködern auf Barsche fischt. Die Dehnung resultiert in eine bessere Bissausbeute, da ein Anhieb mit Geflecht den Köder eher aus dem Fischmaul reißt, als man dies mit sich dehnender Schnur tut. Die Frage nach der besten Angelschnur lässt sich bei der Fülle an Herstellern und Artikeln auf dem Markt also nicht beantworten, dafür solltet Ihr aber großen Wert auf eine abgestimmte Kombo legen.

Geflochtene Angelschnur

Sufix Rapinova-X8 Super PE

 29,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline XPlasma Asegai PE | 8-Braid

 34,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Yamatoyo Resin Sheller PE 150m

 19,99 24,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline Career High 6

 34,95 36,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline Siglon PE X8

 24,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline Siglon PE X4

 16,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Geflochtene Angelschnur

Sunline NEW Saltimate Cast Away

 39,99 49,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Eine kurze Begriffserklärung zu Angelschnüren

Angelschnüre sind wie ein wandelnder Marketing-Gag. Es werden diverse Begriffe verwendet, die bei genauer Betrachtung keinen oder nur wenig Sinn machen, dennoch erfüllen sie den Zweck, den Anglerinnen und Angler zu vermitteln, was sie wissen wollen. „Wieviel Gewicht hält meine Schnur aus?“ Statt Bezeichnungen wie Zugkraft oder Reißkraft zu arbeiten, gibt es im Allgemeinen einen Begriff, den jeder kennt oder kennen sollte, ob es Sinn macht, oder nicht.

Die Tragkraft von Angelschnüren

Im Prinzip sagt uns dieser Wert, wie hoch die „Reißfestigkeit“ ist und wieviel Kraft ich aufwenden darf, bis die Schnur nachgibt und reißt. Jeder Hersteller verwendet eigene Angaben zur Tragkraft, die nicht immer der Wahrheit entsprechen aber auch, weil man Kraft in Newton angibt und nicht in Kilogramm. Da es beim Angeln aber eher um die simple Versinnbildlichung geht als um Physikunterricht, sind die Angaben in lb oder kg schon in Ordnung. Nur für den Fall, dass Euch einmal jemand auf diesen Fakt hinweist, habt Ihr es einmal gehört oder gelesen.

Interessanter ist allerdings die Zugkraft. Die kann man relativ einfach berechnen oder vor dem Kauf überschlagen. Man berechnet sie folgendermaßen:

Zugkraft = Tragkraft / Querschnittsfläche in kg/mm2

Hier solltet Ihr allerdings auch nicht alles blind glauben, was Ihr auf den Packungen oder Rollen so lest, denn es gibt keine Prüfstelle für Schnüre und Hersteller sind nicht immer 100% ehrlich mit ihren Angaben.

Übrigens, wenn Ihr Schnüre aus Japan oder den USA kaufen möchtet, sehr Ihr die Angaben natürlich eher in lb (Pfund) statt Kilos und Yards statt Meter. Um das Ganze grob im Kopf umrechnen zu können findet Ihr hier die Formel:

1kg = 2.2lb heißt, Ihr könnt bei 10lb mit ca. 5kg (4.54kg, um genau zu sein) „Tragkraft“ rechnen. Bei den Längenangaben ist es ähnlich einfach. 1 Yard sind 91.44cm. Auf vielen Schnüren steht beispielsweise 220 Yards, was um genau zu sein 201.168 Meter sind. Um das Ganze groß zu überschlagen, behaltet also einfach den Faktor 2 im Hinterkopf und Ihr werdet sehen, dass Euch lb und Yards keine Schwierigkeiten mehr machen.

Am Ende solltet Ihr aber verschiedenen Schnüre testen und herausfinden, welche Euch für welche Art der Angelei oder welche Anwendung am besten gefällt, denn nichts ist schlimmer als Tackle, in welches Ihr kein Vertrauen habt. Falls Ihr Freunde von Durchmessern seid, findet Ihr hier eine kleine Auflistung der Tragkraft in Bezug auf den Durchmesser:

Durchmesser

Tragkraft MONO

Tragkraft PE

0,10 mm

1,30 kg

5,00 kg

0,14 mm

2,00 kg

6,50 kg

0,16 mm

3,00 kg

9,50 kg

0,20 mm

4,00 kg

14,00 kg

0,25 mm

5,60 kg

16,00 kg

0,30 mm

8,00 kg

22,00 kg

0,35 mm

10,50 kg

28,00 kg

0,40 mm

14,50 kg

33,00 kg

0,50 mm

22,00 kg

50,00 kg

Welche Angelschnüre gibt es?

Im Großen und Ganzen unterscheidet man zwei Arten der Angelschnurtypen. Zum einen sind da die einsträngigen Schnüre, zu denen die monofilen Schnüre, aber auch Fluorocarbon gehört. Monofile Angelschnüre aus einem Strang gezogen, anders als die geflochtenen Angelschnüre.

UHMWPE oder auch Ultra-High-Molecular-Weight Polyethylene ist eine synthetische Chemiephaser auf Basis von Polyethylen mit ultrahoher Molekularmasse.

Verstanden? Sehr gut.

Nennen wir diese Art der Einfachheit halber geflochtene Angelschnur. Diese wird aus Polyethylen hergestellt und könnte dem ein oder anderen auch als Dyneema bekannt vorkommen.

Zum Schluss noch ein kurzer Exkurs in eine andere Art der geflochtenen Schnüre, nämlich die nanofile Schnur. Es handelt sich hierbei weder um eine monofile noch eine geflochtene Schnur, sondern eine aus Gel gesponnenen Polyethylen-Schnur, die sich laut diversen Herstellerangaben für Stationär Rollen eignet. Dabei werden hunderte Nanofilamente aus Dyneema molekular miteinander verbunden und zu einer unifilen Schnur geformt. Sie ist sehr glatt, leicht, sensibel, gut zu fischen und man kann natürlich weit mit ihr werfen.

Wer es möchte, kann diese Art der Schnüre gerne testen und sich selbst ein Bild dazu machen.

Ihr sucht noch nach passenden Angelködern?

Gummifische

Nays PRDTR 50

 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 23,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 16,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 109,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 7,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 14,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 15,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 18,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,49

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 7,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 12,99 13,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 12,49

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Gummiwürmer

Noike Smile Worm

 7,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 39,00

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Monofile Angelschnüre

Monofile Angelschnüre werden aus Polyamid (Nylon) hergestellt und ist seit jeher eines der am häufigsten gefischten Schnüre, die wahrscheinlich Euer Ur-Ur-Urgroßvater schon gefischt hat. Erstens sind die monofilen Schnüre günstiger in der Herstellung und außerdem sind sie die perfekten Schnüre, um Forellen zu beanglen.

Lange halten diese Schnüre leider nicht, da sie über einen hohen Dehnungsgrad und einen noch größeren Memory-Effekt verfügen. Zudem fischt Ihr mit Mono wahrscheinlich weniger im Dunkeln, weshalb sie durch UV-Strahlen auch schneller altern. Wenn Ihr die Schnur also nicht regelmäßig tauscht, werdet Ihr keine Freude und eine Menge Abrisse haben.

Eine Eigenschaft, die sowohl Baitcaster, als auch die Verfechter der Spinnings lieben, ist der bereits erwähnte Memory-Effekt. Der sorgt vor allem dafür, dass die Schnur von der Rolle springt und sich sanft und eigenständig abrollt. Beim Angeln mit einer Baitcaster ist das besonders ärgerlich, da es die berühmten Vogelnester bzw. Tüddel verursacht, die Spule zum Stoppen bringt und Euch eine Menge Nerven kosten kann. Für mich persönlich ist es aber ein Ding der Unmöglichkeit, wenn sich eine Schnur von meiner Stationär Rolle drückt und ich mit einer Spinning-Kombo ein Verheddern lösen bzw. meine Schnur abschneiden muss. So etwas macht mir persönlich wenig Spaß, weshalb ich diese Schnur auch nicht mehr auf meiner UL-Bach-Kombo fische.

Besonders gut lassen sich die monofilen Schnüre übrigens auf Baitcast-Rollen fischen bzw. auf Forelle und auch natürlich Topwater-Köder fischen. Hier ist besonders wichtig, dass Mono und geflochtene Schnüre nicht bzw. kaum sinken. Im Umkehrschluss ist es also auch keine gute Idee, einen tief laufenden Crankbait mit monofiler Schnur zu fischen.

Geflochtene oder polyfile Angelschnüre

Geflochtene Angelschnüre sind in Europa die am meisten verwendeten Angelschnüre. Egal ob auf Forelle, Barsch, Hecht oder andere Raubfische, so ziemlich jeder Angler und jede Anglerin fischt sie. Sie verfügt über Eigenschaften, die für sie sprechen.

Geflochtene Angelschnüre sind:

  • extrem reißfest
  • Sehr leicht
  • Unempfindlich gegen Chemikalien
  • Unempfindlich gegen UV-Strahlen
  • Haben keine Dehnung
  • Sehr gute Wurfeigenschaften
  • Geringe Wärmeentwicklung

Heutzutage spricht man, wenn man geflochtene Angelschnüre meint, von PE-Schnüren bzw. PE-Braid, statt von Dyneema-Fiber, Spectra-Fiber, Coramid-Fiber, PE-Fiber, HPPE-Fiber, HMPE-Fiber, Super-PE Fiber, Ultra- Volume-Fiber, Micro Dyneema, Microfilament, Microbraid oder oder oder.

Welche Unterschiede gibt es bei geflochtenen Angelschnüren?

Viele kennen und fischen Geflecht, wissen aber relativ wenig über die Unterschiede, die es bei den verschiedenen Schnüren gibt und was die Bezeichnungen mit dem X vor der Zahl heißt.

X-4 /5/6/8/10/11/12 zeigt auf, aus wie vielen Strängen die Angelschnur geflochten wird. Je mehr Stränge verwendet werden, desto runder, glatter und fester ist die Oberfläche. Wenn Ihr also eine Schnur zwischen den Fingern habt, die sich anfühlt, als wäre sie eine monofile Schnur, weil sie so glatt und fest ist, dann liegt das daran, dass sie sehr eng geflochten ist. Viele Stränge und eine enge Flechtung sind ein Qualitätsmerkmal und kosten entsprechend mehr, als weniger fest geflochtene Schnüre.

Fluorocarbon auf Baitcast-Rolle

Fluorocarbon als Hauptschnur

Fluorocarbon ist hierzulande und allgemein in Europa eher zweite oder dritte Wahl, wenn es um die Wahl der Hauptschnur geht. Die erste Wahl ist und bleibt die geflochtene Angelschnur, einfach weil diese sich einfacher werfen lässt, weniger Verhedderungen bildet und langlebiger ist. Außerdem ist sie steifer und besitzt nahezu keine Dehnung, was einen leichteren Anhieb ermöglicht und auch in Sachen Tragkraft ein Stück weit überzeugender erscheint. Was viele aber unterschätzen, sind die Vorzüge von Fluorocarbon. Diese Angelschnüre wurden für die beliebtesten Köder entwickelt bzw. anders herum, laufen die beliebtesten und modernsten Köder besser mit FC.

In den USA und Japan z.B., wo das Angeln auf Schwarzbarsch zum Volkssport gehört, ist Fluoro die gängigste Angelschnur. Hier geht es um Zentimeter Tauchtiefe oder den Winkel, mit dem ein Skirted Jig in Geäst eintaucht und andere Details, die entscheidend sind, ob ein Bass zuschnappt, oder eben nicht.

Mit Geflecht würden die Profis den Lauf oder gewisse Eigenschaften Ihrer Baits nie so ausnutzen können, wie es auf diesem Level notwendig ist, da diese Schnüre, im Gegensatz zu Fluoro, nicht sinken. Mit einem kleinen Crankbait wie dem O.S.P Tiny Blitz z.B. braucht es schon ein Stück weit mehr Vorfach, als viele Anglerinnen und Angler anknoten, um diesen Japanköder auf eine angenehme Tiefe zu bringen. Außerdem sagt man Fischen ja allgemein eine gewisse Schnurscheue nach. Dieses Thema hat allerdings genauso viele Meinungen, wie das Thema Stahl beim Barschangeln.

Eine besondere Eigenschaft ist allerdings ein bewiesener Fakt. Fluorocarbon überträgt Bisse besser, als es geflochtene Schnüre tun, zumindest bei schlaffer oder nicht gespannter Schnur.

Allgemein kann man Fluorocarbon folgende Eigenschaften, ob positiv, oder negativ, zuschreiben:

  • Sinkend
  • Nahezu durchsichtig unter Wasser
  • Bessere Bissübertragung
  • Mehr Dehnung als geflochtene Schnüre
  • Sehr abriebfest
  • Nicht so langlebig wie PE-Braid

Die richtige Vorfachschnur wählen

Das Thema Vorfach ist ein interessantes, leidiges und auch anstrengendes, wenn man sich mit verschiedenen Generationen und alteingesessenen Anglerinnen und Anglern unterhält.

Manch einer knotet eine geflochtene Angelschnur beim Hechtangeln direkt an sein Stahlvorfach, der andere hat noch nie einen FG-Knoten gebunden, fischt aber seit er denken kann auf Hecht, Barsch und Co. – Klingt komisch, ist aber leider so.

Dabei haben die unterschiedlichen Vorfächer und eine gut abgestimmte Haupt- zu Vorfachschnur ihren Sinn und machen Euch das Leben um einiges leichter.

Sunline Siglon mit Aldebaran

Fluorocarbon als Vorfachschnur

Das beliebteste und gängigste Vorfachmaterial ist Fluorocarbon. Einfach mittels FG- oder Albright-Knoten mit der geflochtenen Hauptschnur verbunden sorgt es nicht nur für weniger Materialverschleiß durch abgerissene PE-Schnüre, sondern lässt Eure Köder besser laufen, ist abriebfester als andere Schnüre, hat eine bessere Knotenfestigkeit, verfügt über eine bessere Bissübertragung und ist unter Wasser beinahe unsichtbar.

Wer es in seinem Leben also noch nie für notwendig empfunden hat, seine Hauptschnur mit einem Fuorocarbon-Vorfach zu verbinden, der oder diejenige sollte diesen Schritt noch einmal überdenken.

Die richtige Wahl des Vorfachs

Die erste Wahl für nahezu alle Rigs und Angelköder ist und bleibt das FC-Vorfach. Man sollte sich aber eine gewisse Menge an Schnurstärken zulegen, die auf seine Anwendungen und die Hauptschnur angepasst sind, da es auch hier ein paar Dinge zu beachten gilt.

Bei der richtigen Wahl der Schnurstärke kann man sich an folgende Faustregel halten:

Tragkraft PE-Schnur > Tragkraft Fluorocarbon oder Mono-Vorfach

Warum ist das so wichtig? Ganz einfach, geflochtene Schnüre sind ein Stück weit teurer, als Fluorocarbon oder Monofile Schnüre. Ist die Tragkraft des Vorfachs geringer, als die der geflochtenen Hauptschnur, so reißt im besten Fall das Vorfach am Verbindungsknoten, statt die Hauptschnur und Ihr müsst könnt wesentlich länger mit einer Rolle PE-Schnur auskommen. Wählt Ihr dieses Verhältnis nicht entsprechend, reißt in 90% der Fälle die Hauptschnur und Ihr dürft bald neu bespulen. Das Gleiche gilt bei Vorfächern aus Monofiler Schnur. Diese Kombination wählt man z.B. sehr häufig beim Angeln mit Oberflächenködern, da sowohl PE-, als auch Mono-Schnüre nicht sinken und Euer Topwater-Köder so schön an der Oberfläche bleibt. FC würde den Köder konstant nach unten ziehen und so einen guten Lauf verhindern.

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 13,99 17,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 12,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 12,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 12,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,95 9,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 14,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,95 10,45

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Die richtige Vorfachschnur für das Angeln auf Hecht

Manche mögen es, andere hassen es. Die Rede ist natürlich vom allseits bekannten Stahl- oder Titanvorfach. Bei ihm verhält es sich wie mit Kondomen –  nicht 100% (Hecht) sicher, dafür verdammt nah dran.

Gerade im Bereich der großen Schlappen, wie den 22cm Hostage Valley Lures, Swimbaits, wie dem Deps New Slide Swimmer 250 oder Baitsanity Explorer Gen2 findet man eher dickes FC vor den Snaps, als Stahl oder Titanvorfächer. Das macht auch durchaus Sinn, denn Fluorocarbon ist sehr abriebfest aber eben nicht Hechtsicher. Aus diesem Grund geht es bei den meisten Hechtanglern auch erst ab einer Schnurdicke von 0.80mm los.

Der Vorteil gegenüber Stahl oder Titanvorfächern ist marginal aber eben gegeben. Die Vorfächer aus Stahl oder Titan sind allgemein sehr steif und knicken leicht ein. Das hat zur Folge, dass dort Bruchstellen entstehen, die man erstens nur schwer erkennen kann und außerdem sehr ärgerlich sind, weil man die Spitze durch eine neue ersetzen muss. Manchmal bedeutet das, dass man direkt am Wasser seine Klemmhülsenzange und Klemmhülsen auspacken und neu Bauen muss.

Außerdem bedeutet es nicht, dass wenn man Stahl oder Titan verwendet, dass man diese Vorfächer unendlich lange fischen kann. Das Material lässt natürlich mit der Zeit nach, die Verbindungen an Klemmhülse und Wirbel werden schwächer und Hechtzähne beschädigen sehr wohl diese Art der Vorfächer. Ihr solltet also, egal ob mit Stahl, Titan oder auch Fluorocarbon, immer daran denken, Euer Vorfach zu kontrollieren und nicht mit Material geizen. Lieber einmal öfter neu geknotet oder geklemmt, statt Eure teuren Baits beim Wurf oder im Maul eines großen Hechtes zu verlieren.

Auf den Vergleich Stahl zu Titan, klemmen oder selber knoten gehen wir besser in einem anderen Beitrag ein, denn das würde auch hier ein bisschen den Rahmen sprengen.

Das passende Zubehör gefällig?

 22,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 16,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 2,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Kleinteile

Predax Sprengringe

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 16,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 14,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Nicht vorrätig

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Nicht auf Lager

 4,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 14,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Taschen & Aufbewahrung

Baitsanity Swimbait Lure Wrap

 19,99 24,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 22,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Rutenzubehör

Legit Design Rod Sock

 13,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Nicht vorrätig

 34,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Nicht auf Lager

Tackleboxen

DUO Meiho Tacklebox

 14,99 22,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Nicht vorrätig

 165,00

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Nicht auf Lager

 4,99 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Taschen & Aufbewahrung

Ryugi Worm Stocker White

 13,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Taschen & Aufbewahrung

Ryugi Worm Stocker

 13,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Nicht vorrätig

Taschen & Aufbewahrung

Ryugi Single Hook Stocker

 19,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Nicht auf Lager

 6,99 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 22,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Nicht vorrätig

 13,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Nicht auf Lager

Welche ist die richtige geflochtene Schnur für Stationärrollen?

Stationärrollen werden heutzutage meist mit 8-fach geflochtenen Angelschnüren bespult. Sie rollt sich sehr gut von der Spule, gleitet weich durch die Ringe und hat keine Dehnung. Die perfekte Allround-Schnur für die typischen Anwendungen, die man mit einer „One-Fits-All“ Kombo fischen möchte. Mit einem entsprechend langen Vorfach aus Fluorocarbon, kann man so auch problemlos Crankbaits oder andere Vibrationsköder auf eine gute Tiefe bringen, obwohl es erst mit einer sinkenden Fluorocarbon-Schnur bis in die maximalen Tiefen geht.

Sunline Schnur auf Shimano Stradic

Wie bespult man eine Stationärrolle?

Angelschnüre neigen dazu, sobald man einen kräftigen Anhieb setzt, durchzurutschen. Aus diesem Grund ist es ratsam, ein paar Lagen günstige Monofile Angelschnur zu unterspulen und diese dann mit der geflochtenen Hauptschnur zu verbinden. Übergeht man diesen Schritt, kann es passieren, dass man trotz geschlossener Bremse ins Nichts kurbelt und erstens seinen Fisch verliert, zweitens die Schnur von der Rolle spulen und neu aufrollen darf.

Welche Angelschnur ist die richtige für Baitcast-Rollen?

Anders als bei Stationärrollen rollt die Schnur direkt und von der Spule. Daher empfehlen sich straffere PE-Schnüre für stressfreieres Werfen und Angeln. 4-fach geflochtene Angelschnüre haben hier weitaus mehr Vorteile, als 8-Braid, auch, weil die 8-fach geflochtenen Schnüre ein gutes Stück weicher sind und sich eher aufdrehen. Das passiert ein bisschen eher, wenn man die typischen Vogelnester lösen muss und sich entsprechend die Schnurstrenge aufzupft. An diesen Stellen reißt dann öfter die Schnur und Eure teuren Baits gehen samt Jig, Offset-Haken und was Ihr sonst noch so verwendet, unwiderruflich baden.

Eine etwas weniger populäre Schnur für die Baitcasterei sind hierzulande Flurocarbon-Schnüre, zumindest als Hauptschnur. Anders als in den USA oder Japan, wo man Braid hauptsächlich für Finesse- und Topwater-Köder verwendet, fischen die Profis beinahe nur die unsichtbaren Schnüre. Sie bieten wesentlich mehr Vorteile, als geflochtene Angelschnüre, leider lassen sie sich wesentlich schwerer werfen und verursachen bei vielen mehr Frust als Lust am Baitcastern und statt zu üben, wie man Fluorocarbon werfen muss, tauschen viele die Schnur wieder gegen altbewährtes. Dabei lassen sich ein Großteil der modernen und klassischen Rigs und Methoden viel besser mit FC fischen, da die Schnur sinkt, etwas Dehnung hat, unter Wasser beinahe unsichtbar ist, sie wesentlich widerstandsfähiger gegenüber Abrieb und Beschädigung ist und sie sich auch nicht mit Wasser vollsaugt. Daher lässt sich Fluoro auf lange Sicht weiter werfen als Braid, sofern man natürlich übt und sich nicht unter kriegen lässt.

Geflecht saugt sich nach einigen Würfen auch zwangsläufig voll, was nach einiger Zeit auch ein paar Meter Wurfweite kosten kann. Mein persönlich größter Vorteil ist aber, dass man sich das Vorfach binden spart und nach einem Abriss oder einer angekratzten Schnur einfach einen Teil abschneiden und neu binden kann – egal, ob mittels Snap oder Ihr direkt an Eure Köder, Jigs oder Haken bindet.

Die passenden Angelhaken

 5,90

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 4,49

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 8,99 14,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 4,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 9,99 10,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 3,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 4,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 2,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 4,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 7,99 13,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99 8,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 1,29 1,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,90

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,49

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 4,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 7,99 9,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 5,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

 6,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage
Nicht vorrätig

 3,95

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Nicht auf Lager

 11,99

Enthält 19% Mwst.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Die Hybridschnur aus Japan

Die Firma Sunline hat vor einiger Zeit einen echten Hammer auf den Markt gebracht. Mittlerweile gilt diese Schnur bei vielen Anglerinnen und Anglern bereits als „beste Schnur“ für Baitcast-Rollen, alleine, weil man ihr eine unglaubliche Reißfestigkeit nachsagt. Die Rede ist von der Sunline NEW Saltimate Cast Away PE, eine sogenannte Hybridschnur aus Japan.

Eine Hybridschnur besteht aus hochwertigen PE- und Mono-Fasern und verbindet so zwei Schnurarten zu einer vollkommen neuen Klasse. Das Ganze ist dann ein bisschen „lauter“ als bei anderen 4-fach geflochtenen, aber wenn wir das nicht erwähnen würden, würde es Euch auch nicht bewusst auffallen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass man auf einer Sunline NEW Saltimate Cast Away PE eine Menge Schnur und noch mehr Qualität bekommt. Verglichen mit herkömmlichen PE-Schnüren kann man ohne Bedenken sagen, dass es sich hierbei um das Wurfmonster und die wohl beliebteste Schnur von Sunline handelt.

Sunline NEW Saltimate Cast Away PE

Fazit zum Thema Angelschnur

Egal, ob Ihr eine Schnur für Eure Spinning oder BC-Kombo sucht, ob Ihr im Finesse-Bereich oder schwerer auf z.B. Hecht fischt, die Hauptsache ist, dass Ihr niemals die Wichtigkeit der Angelschnur unterschätzt. Das gilt sowohl für die Haupt-, aber auch die Vorfachschnur. Die Schnur muss zur Rolle passen, zu den Angaben Eurer Rute und natürlich Euren Anforderungen in Punkto Zielfisch, Gewässer, Tiefe, Struktur und und und…passen.

Solang Ihr diese Faktoren im Hinterkopf behaltet und Euch ein bisschen mehr mit der Materie befasst, steht Eurem Erfolg am Wasser nichts mehr im Weg. In diesem Sinne tight lines und bloß nicht an der Angelschnur sparen.

Tarek von A-Game Fishing

Tarek
Teamangler bei A-Game Fishing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.